Stern Sanierung GmbH

 Ihr Experte bei Brand- und Wasserschäden

Estrichdämmschichttrocknung


Fußbodenheizung vor Verlegen des Estrichs

Bei der Estrichdämmschichttrocknung wird trockene, erwärmte Luft durch Überdruck in die zu trocknenden Schichten eingeleitet.

Dies geschieht entweder durch speziell gebohrte Löcher (Ø 5 cm) oder über Randfugendüsen.

Die in die Dämmschicht gepresste Luft reichert sich dort mit Feuchtigkeit an und entweicht über die Randfuge oder die gebohrten Entlüftungslöcher.

Dieser Vorgang dauert bis zum Erreichen des gewünschten Trocknungsgrades an.

Estrichdämmschichttrocknung kann im Druck-, Saug- oder Fugeneinblasverfahren bzw. über die Randfugentrocknung durchgeführt werden.