Stern Sanierung GmbH

 Ihr Experte bei Brand- und Wasserschäden

Geruchsbeseitigung

Sind nach Abschluss der Trocknungsmaßnahmen und nach erfolgter Reinigung unangenehme Gerüche verblieben, so werden Verfahren zur Geruchsbeseitigung notwendig.

Zwei Möglichkeiten hierfür sind Ozonisierung oder Fogging.

Unter Ozonisierung versteht man einen Prozess, bei dem mit einem speziellen Gerät Ozon ausgebracht wird, wodurch Geruchs-, Farb- und Geschmacksstoffe zerstört bzw. Bakterien und Viren inaktiviert werden können.

Als Fogging bezeichnet man ein Verfahren, bei dem ein besonderer Wirkstoff mithilfe spezieller Geräte extrem fein im Raum vernebelt wird. Die kleinen Nebeltröpfchen (0,5-50 Mikron) diffundieren bis in poröse Materialien hinein und neutralisieren dort sämtliche Geruchsquellen.

Bei Lösch- oder Abwasserschäden kann bereits während der Trocknungsmaßnahme eine Estrichdämmschichtdesinfektion durchgeführt werden. Hierbei wird ein Wirkstoff während der Estrichdämmschichttrocknung über die vorhandenen Bohrlöcher bzw. die Randfugen eingeleitet und anschließend wieder abgesaugt.